Kosten gemäß Gebührenordnung

Die Kosten des Gütezeichens setzen sich aus einer einmaligen Prüfgebühr und einer jährlichen Nutzgebühr zusammen.
Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) fördert Onlineshopbetreiber derzeit mit bis zu 500 Euro. Mehr dazu

Prüfgebühr

Die Prüfgebühr ist einmalig zu Beginn der Zertifzierung fällig. Alle Preisangaben verstehen sich exklusive 10 Prozent Umsatzsteuer.

Mitarbeiterzahl Prüfgebühr in € (einmalig)
1 bis 3 550,-
4 bis 10 660,-
11 bis 30 880,-
31 bis 100 1.100,-
Über 100 1.650,-

Einen Überblick über die enthaltenen Leistungen bekommen Sie hier: Vorteile für Unternehmen

Nutzgebühr

Die jährliche Nutzgebühr ist erstmalig nach Abschluss der Zertifizierung fällig und richtet sich ebenfalls nach der Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens. Die Einzelheiten zur Nutzgebühr entnehmen sie der untenstehenden Tabelle. Alle Preisangaben verstehen sich exklusive 10 Prozent Umsatzsteuer.

Mitarbeiterzahl Nutzgebühr in € (einmalig)
1 bis 3 550,-
4 bis 10 660,-
11 bis 30 880,-
31 bis 100 1.100,-
Über 100 1.650,-

Einen Überblick über die enthaltenen Leistungen bekommen Sie hier: Vorteile für Unternehmen

Weitere Domains / Zertifizierung in anderen europäischen Staaten

Bei der Zertifizierung von weiteren Domains (mit nahezu identischem Shop) werden 50 Prozent der Prüfgebühr / Nutzgebühr des ursprünglich zertifizierten Online-Shops verrechnet.

Durch das European Trustmark ist das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen Teil eines europäischen Gütezeichen-Netzwerks. Sollte Ihr Shop schon bei einem anderen Mitglied zertifiziert sein, sind günstigere Gebühren möglich. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

nach oben